28 Februar 2017

Petrus blieb seiner Linie treu Erst  „ wenn de Sonn schön schingk“ und dann „ dat Wasser vun Kölle ist jot“, hieß es beim Sülzer Veedelszooch am Veilchendienstag

Rund 3000 Teilnehmer machten sich bei strahlendem Sonnenschein vom Auerbachplatz aus, auf den Zugweg.

Als vorletzte Gruppe starteten dann die Kölsche Ulanen von 1849 e.V. Die Vorhut machte der Musikzug Frohsinn, dahinter ritt Ulanen Amazone Marie-Kristin Schnitzler in voller Uniform auf ihrem Pferd,  Es folgten die historische Gulaschkanone, gezogen von vier  Pferden und die Präsidenten Wagonette, die von zwei stattlichen Pferden gezogen wurde, Den Abschluss machte der große Festwagen

Allein von der Präsidenten Wagonette flogen annähernd 1000 Pralinen Schachteln, 500 Strüsjer und unzählige Waffeln in die wartende Menge, die mit lauten Kamelle und Strüsjer Rufen nach Beute schrie.

 

„Ich denke wir haben ein sehr gutes Bild abgegeben, und werden bei vielen in guter Erinnerung bleiben“  so Ulanen Präsident Rolf Schüssler nach dem Zug  „ Und vielleicht findet sich der /die  Eine oder Andere der Lust hat unser stolzes Regiment zu verstärken. Wir nehmen gerne neue Mitglieder auf“


Auf zu neuen Ufern haben die Kölschen Ulanen von 1849 eV zu ihrem Motto für 2017 gemacht, und nach der neuen Homepage folgte auf der Ulanen Sitzung gleich ein neues Highlight

Die Ulanen  bekamen nicht nur Verstärkung durch das 2. Garde Ulanen Regiment, einem historischen Schützenzug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft sondern starteten dann ihre Sitzung auch gleich mit einem Highlight…dem Kölsch Rock Quartett

2 Paare  des   Deutschen Rock 'n' Roll Verbands zeigten eine Tanzshow und führten die Besucher auf eine musikalische Zeitreise zwischen  aktueller Musik von Cat Ballou und Tänze der 50er und 60 Jahre

Leider hatte der nächste Sänger, wegen familiären Angelegenheiten, seinen Auftritt absagen müssen, aber Literat Jürgen Jeske gelang es kurzfristig die Domhätzjer zu engagieren

Und mit ein paar kleinen Umstellungen im Programm wurde es trotzdem zu einer runden Sitzung, in der ein Höhepunkt den Anderen jagte

 

Mr Feinripp Guido Hoss, Feuerwehrmann Kresse, Filue und Junge Trompeter sorgten für Hochstimmung

Emotional war die Rückkehr auf die Bühne von Michael Hahn, EX Leadsänger der Krägeknöpp, der von JP Weber auf der Flitch begleitet wurde

Mit Standing Ovations wurde Hannes Blum geehrte, der in dieser Session seinen Abschied von der Bühne und von Blom un Blömcher nimmt. Die Blom geht, die Blömcher bleiben

Geehrt wurden Stefan Müller Römer, der in den Rang eines Ehren- Leutnants ernannt wurde, FC Stadionsprecher Michael Trippel wurde Ehren Fähnrich

Die Ehrenkrätzjer gingen an Wolfgang Bartel und Michael Pitten, CDU Fraktionsvorsitzender Bernd Petelkau wurde zum Ehren- Oberleutnant ernannt

 

Es war eine tolle Stimmung im Saal, ein Sitzungspräsident, der locker und mit Humor moderierte, nette Mädchen und Junge von der Isenburg im  Elferrat und es gab ein buntes Programm

 

Jetzt freuen wir uns auf  den 2. Februar 2018, wenn es wieder heißt Mir fiere met üch